Wohnen für alle im Karl Imhoff Weg

Als erstes Projekt hat die Stiftung EIN ZUHAUSE ein Gebäude mit 15 Wohnungen im Karl Imhoff Weg 9 B in 30165 Hannover gebaut.

Das Grundstück stellt die Landeshauptstadt Hannover im Rahmen eine Erbpachtvertrages.

Im März 2021 wurde das Haus fertiggestellt und bezogen.

 

Außenansicht

Bei dem Neubau handelt es sich um einen 4-6-Spänner mit 2 Geschossen plus Staffelgeschoss in Massivbauweise. Die Fassade ist in Klinker ausgeführt. Die Außenmaße betragen ca. 26m Länge x 12m Breite x 10m Höhe.

Die 15 Wohnungen unterteilen sich in zwölf 1-Zimmer- und drei 2-Zimmerwohnungen. Die 1-Zimmerwohnungen haben eine Wohnfläche von 33 m² bis 36 m². Die 2Zimmerwohnungen haben eine Wohnfläche von 44 m² und können sowohl für eine als auch für zwei Personen, insbesondere als Mutter-Kind-Wohnung genutzt werden. Jeweils eine 1-Zimmerwohnung bzw. 2-Zimmerwohnung ist rollstuhlgerecht.
 

Die Ausstattungsstandards richten sich nach den Bestimmungen der Sozialen Wohnraumförderung von Stadt und Land. Der für eine KfW-Förderung aktuelle EnEVStandard wird eingehalten. Die nutzbare Wohnfläche umfasst insgesamt ca. 590 m².  Das Gebäude umfasst im Erdgeschoss außerdem einen von außen ebenerdig zugänglichen, gemischt nutzbaren Gemeinschaftsraum und einen Waschmaschinenraum. Jede Wohnung verfügt über eine Küchenzeile, eine Waschmaschine und einen Wäschetrocker. Die Finanzierung der Küchen, Waschmaschinen und Wäschetrockner erfolgte durch die Klosterkammer Hannover aus Mitteln des Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds.

Bilder: Andreas Sonnenberg

© Copyright Werkheim e.V | 30165 Hannover | Tel.: +49 511 358560 |